Fünf Überlegungen zur Einstellung von Grundstücksverwaltern

Fünf Überlegungen zur Einstellung von Grundstücksverwaltern

1. Verwaltungsgebühr
Der Eigentümer muss den Zweck der Verwaltungsgebühr verstehen (typischerweise 10%). Die prozentuale Verwaltungsgebühr zahlt für die Zeit des Hausverwalters. Die 10% erlauben es jemandem, die Last des Besitzes zu übernehmen. Der Besitzer zahlt für jemand anderen, um 2:00 Anrufe zu Feld. Es ist wichtig sich zu erinnern, dass der Hausverwalter nicht die ganze Verantwortung und Belastung vom Eigentümer übernehmen kann. Am Ende ist es das Eigentum des Besitzers und die Eigentümer Verantwortung.

2. Interview
Bei der Anstellung eines Berufssuchenden wird ein Interview mit der Einstellung des richtigen Kandidaten verbunden und der Profi bleibt allein, um seine Arbeit zu erledigen. Die Arbeit mit einem Property Manager ist nicht anders. Fragen Sie während des Interviews nach guten Fragen; verlangen Sie unverblümte Antworten, stellen Sie den richtigen Kandidaten ein und gehen Sie dann aus dem Weg. Wenn ein Eigentümer ein hoher Mikromanager ist, sollte er einen bestimmten Typ-Property-Manager einstellen (siehe unten die Kategorien des Property-Managers).

3. Personality fit
Die Persönlichkeit des Eigentümers muss in die Systeme und Verfahren des Verwalters passen. Manchmal haben Eigentümer Probleme mit den Systemen und Verfahren der Immobilienverwalter. Wenn eine Hausverwaltung zwischen Montag und Freitag Bürozeiten zwischen 9 und 5 Uhr festlegt und der Eigentümer an einem Freitagabend um 18:00 Uhr eine Aktualisierung wünscht, muss er bis Montag um 9:00 Uhr warten. Dies kann einige Besitzer verrückt machen, die in der täglichen Verwaltung sehr beteiligt sein wollen. Wenn dies der Fall ist, sollten sie wahrscheinlich einen Manager einstellen, der besser auf die Bedürfnisse des Eigentümers eingehen wird.

4. Kommunikation
Kommunikation ist eine Einbahnstraße. Es ist nicht nur Aufgabe des Immobilienverwalters, effektiv zu kommunizieren. Eigentümer sollten verstehen, dass sie den Hausverwalter dahingehend leiten müssen, wie sie erwarten, dass der Manager die Immobilie verwaltet.

Hier ein Beispiel: Meine Frau ist Marketingdirektorin einer Firma. Sie muss die Führungskraft bei der Leitung und Leitung der Werbeagentur sein, was sie für das Projekt will. Sie kann nicht erwarten, dass die Werbeagentur versucht zu erraten, was sie im Projekt will.

Wenn Ihr Hausverwalter nur langsam zurückkehrt, erklären Sie ihm die Höhe der Kommunikation, die Sie erwarten. Im Gegenzug fragen Sie sie, wie viel Kommunikation sie von Ihnen erwarten.

Viele Immobilienverwalter würden lieber nur bei Bedarf mit Ihnen kommunizieren. Viel mehr als diese Ebene der Kommunikation vom Besitzer ist übertrieben.

5. Property Manager Kategorien
Während Property Manager in drei Kategorien fallen, ist die Größe der Property Management Company besser oder schlechter als die anderen. Die Auswahl der Größe des Immobilienverwalters hat mehr mit dem Grad der Verwöhnung durch den Eigentümer und der zur Verfügung gestellten Formalitäten zu tun, als dass ein Immobilienverwalter gut oder schlecht ist.

Klein 1-50 Einheiten
Hausverwalter in der kleinen Kategorie sind in der Regel ohne Ausbildung in der Hausverwaltung nicht lizenziert. Diese Manager haben mehr Zeit für den Eigentümer. Diese Art von Hausverwalter ist in der Regel nicht viel mehr als ein Handwerker, der Wohnungen zeigen und mieten wird. Wenn ein Eigentümer Eigentümer sein will und auf jede spezifische Aktion der Eigenschaft aktualisiert werden muss, ist das der Manager, den sie anstellen sollten.

Pros:
Diese Hausverwalter haben die Zeit, den Besitzer zu kuscheln und zu verwöhnen. Sie werden dem Eigentümer Belege für Reparaturen liefern und nichts anderes in der Dokumentation.

Contra:
Diese Manager verfügen über keine Systeme, an denen keine Lieferantenrabatte ausgehandelt werden können. Keine 1099s und keine Buchhaltungsdokumente für Ihren Buchhalter.

Mittlere 50-150 Einheiten

Pro:
Diese Manager haben einen professionelleren Ansatz bei der Verwendung einiger Systeme. Sie haben die Kaufkraft, um einige Händlerrabatte auszuhandeln.

Nachteile:
Der Papierkram kann ausreichen, damit der Besitzer die Zahlen verstehen kann, aber möglicherweise nicht genug Informationen, um sie einem Buchhalter oder dem IRS vorzulegen.

Große 150+

Pro:
Große Unternehmen haben viel Geld in ihre Systemabläufe gesteckt. Sie werden ein internes Wartungspersonal haben. Ihre Buchhaltungsberichte können einem Buchhalter oder dem IRS vorgelegt werden.

Contra:
Keine Zeit beim Besitzer. Kommunikation ist sehr professionell, aber unpersönlich, meist per E-Mail und Voicemail. Große Managementfirmen bieten sehr wenig Eigentümer-Verwöhnung und -holding an. Der Nachteil: Auch Eigentümer, die seit vielen Jahren im Immobilienbereich tätig sind, brauchen ab und zu eine positive Verstärkung.

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg



Source by Ryan Windley

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close